top of page

badumbau: wie gehe ich vor?

Aktualisiert: 24. Mai




Die Zusammenarbeit mit einem Innenarchitekten für einen Badumbau kann den Prozess effizienter und das Ergebnis langfristig zufriedenstellender machen. Hier ist eine detaillierte Übersicht über die typischen Schritte und Phasen der Zusammenarbeit:


1. Erstgespräch und Bedarfsanalyse

  • Terminvereinbarung: Vereinbaren Sie ein erstes Treffen mit dem Innenarchitekten.

  • Bedarfsklärung: Besprechen Sie Ihre Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse. Was möchten Sie verändern? Welche Funktionen und welches Design sind Ihnen wichtig?

  • Budgetrahmen: Definieren Sie Ihr Budget und klären Sie, was damit realisierbar ist.

  • Stil und Inspiration: Teilen Sie Beispiele von Designs, die Ihnen gefallen, um dem Innenarchitekten eine Richtung zu geben.


2. Konzeptentwicklung

  • Grundriss und Layout: Der Innenarchitekt erstellt einen ersten Entwurf des Grundrisses und schlägt mögliche Layouts vor.

  • Material- und Farbwahl: Auswahl von Materialien, Farben, Oberflächen und Sanitärobjekten, die dem gewünschten Stil entsprechen.

  • Erste Visualisierungen: Erstellung von Skizzen oder 3D-Renderings, um Ihnen eine visuelle Vorstellung des neuen Badezimmers zu geben.


3. Detaillierte Planung

  • Feinabstimmung: Besprechung und Anpassung des Konzepts basierend auf Ihrem Feedback.

  • Technische Zeichnungen: Erstellung detaillierter Pläne und Zeichnungen, die als Grundlage für die Ausführung dienen.

  • Kostenkalkulation: Erstellung eines detaillierten Kostenvoranschlags basierend auf den gewählten Materialien und Ausführungen.


4. Ausschreibung und Angebotsvergleich

  • Angebote einholen: Der Innenarchitekt holt von qualifizierten Handwerkern und Fachbetrieben Offerten ein.

  • Vergleich und Auswahl: Vergleich der Angebote hinsichtlich Kosten, Qualität und Zeitrahmen. Der Innenarchitekt berät Sie bei der Auswahl der besten Anbieter.


5. Projektkoordination und Überwachung

  • Zeitplan erstellen: Entwicklung eines detaillierten Zeitplans für den Umbau, um sicherzustellen, dass alle Arbeiten koordiniert und termingerecht durchgeführt werden.

  • Baustellenüberwachung: Der Innenarchitekt überwacht den Fortschritt der Arbeiten, stellt sicher, dass alles nach Plan verläuft, und dient als Ansprechpartner für die Handwerker.

  • Qualitätskontrolle: Regelmässige Überprüfung der ausgeführten Arbeiten, um sicherzustellen, dass sie den Qualitätsstandards und Ihren Erwartungen entsprechen.


6. Abnahme und Abschluss

  • Endabnahme: Gemeinsame Abnahme des fertiggestellten Badezimmers, Überprüfung auf Mängel und Besprechung letzter Details.

  • Mängelbeseitigung: Der Innenarchitekt sorgt dafür, dass eventuelle Mängel behoben werden.

  • Abschlussgespräch: Abschlussbesprechung, in der das Projekt reflektiert und Feedback ausgetauscht wird.


7. Nachbetreuung

  • Nachverfolgung: Der Innenarchitekt bleibt nach Projektabschluss Ihr Ansprechpartner für eventuell auftretende Probleme oder Fragen.

  • Zufriedenheitsgarantie: Sicherstellung, dass Sie mit dem Ergebnis voll zufrieden sind und dass alles Ihren Erwartungen entspricht.


Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Innenarchitekten

  • Professionelle Expertise: Zugang zu fachlicher Expertise und kreativen Lösungen.

  • Zeitersparnis: Effiziente Koordination und Überwachung des gesamten Projekts.

  • Qualitätssicherung: Gewährleistung hoher Qualitätsstandards und Vermeidung von Fehlern.

  • Individuelle Lösungen: Massgeschneiderte Designs, die Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse berücksichtigen.


Die Zusammenarbeit mit einem Innenarchitekten kann den Badumbau erheblich erleichtern und sicherstellen, dass das Ergebnis sowohl ästhetisch ansprechend als auch funktional ist.


Kosten für einen Badumbau in der Schweiz


  1. Umbau Basic:

  • Kosten: ca. 40.000 bis 50.000 CHF

  • Umfang: Neue Sanitäreinrichtungen, hochwertige Fliesen und Materialien, Anpassungen der Raumaufteilung.

  1. Umbau Advanced:

  • Kosten: ab 50.000 CHF aufwärts

  • Umfang: Hochwertige Sanitäreinrichtungen, Designermöbel, hochwertige Materialien (z.B. Naturstein, Marmor), umfangreiche Änderungen an der Raumstruktur und technologische Integration.


Kontaktieren Sie uns gerne für eine kostenlose Erstbesprechung. Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören.

Comments


bottom of page